Feldenkrais

Feldenkrais ist kein geheimnisvolles "Kreisen im Feld", keine esotherische Methode, keine Psychotherapiestunde, sondern zunächst der Eigenname des Erfinders der nach ihm genannten Bewegungsmethode

Dr. Sc. Moshe Feldenkrais

» mehr zu seiner Person

Die Feldenkraismethode ist eine Lernmethode über und für Bewegung. Sie arbeitet mit der Aufmerksamkeit auf das Bewegungsgefühl. Sie geht davon aus, dass für eine angenehme, leichte Bewegung die Organisation der Bewegung entscheidend ist.

Moshe Feldenkrais hat Lektionen entwickelt, die direkt mit dem Gehirn kommunizieren. Während sich die Schüler aufmerksam bewegen, findet das Gehirn den wirksamsten Weg, die Körperbewegung zu organisieren, indem ein Rückkopplungsprozess zwischen Muskeln und Sinnen stattfindet.

Das Feldenkrais-Logo

Dies geschieht äusserlich in 2 Formen:

Die Bewusstheit-durch-Bewegungslektionen

... leitet der Feldenkraislehrer verbal. Die Schüler stehen, sitzen oder liegen dabei auf dem Boden. Diese Lektionen können in Gruppen oder einzeln stattfinden und dauern 10-50 Minutetn.

» Impressionen

Funktionale Integrationsstunden

... sind Privatstunden, in denen der Lehrer sanft "Hand anlegt". Er bewegt den Schüler und schafft dadurch Bedingungen, in denen Gewohnheiten bewusst und Änderungen möglich werden.

Die Feldenkraismethode kann jedem Menschen helfen, sein ganz persönliches Bewegungspotential zu entdecken.

Mittlerweile gibt es Fünf- bis Zehntausend Feldenkreispädagogen auf der Welt. Diese lernen weiter und entwickeln so die Arbeit. Die Anwendungsbereiche sind vielfaeltig:

Die Feldenkraismethode beinhaltet Lernen der kindlichen Entwicklung, Lern- und Bewegungswissenschaften und evolutionäre Biologie.